Presse



 

 

 

Tassilokandidatur Süddeutsche Zeitung

 

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des KunstKompass München Nord e.V.!

 

Die SZ hat auch in diesem Jahr den Tassilokunstpreis ausgeschrieben.

 

Dem KunstKompass ist die Ehre zuteil geworden, auf Anregung der Redaktion der SZ an der diesjährigen Kandidatur teilzunehmen.

Wir haben den KunstKompass im April in einem netten Gespräch mit der Journalistin Frau Gnau vorgestellt und dies ist von ihr in einem Zeitungsartikel am Samstag, den 10.4.2021 veröffentlicht worden.

Wir sind gespannt, wie sich das Tassiloprojekt entwickeln wird und werden Sie gerne über den Fortgang auf diesem Weg weiter informieren.
Ihr KunstKompass München Nord e.V.

 

Wenn Sie mehr wissen wollen, verwenden Sie nachfolgenden Link zum Artikel in der Süddeutschen Zeitung https://sz.de/1.5259955 

  


Süddeutsche Zeitung 25.02.2021

Beitrag von Udo Wattner zum Stelenprojekt des Vereins KunstKompass

 

Fotos: Catherina Hess, Alessandra Schellnegger, privat (2)


Süddeutsche Zeitung, 29./30 Juni 2019, Nr. 148

 

Beitrag zur Eröffnung der Kunstaktion im Bürgerpark Garching

 

 

 

Hier geht es zum vollständigen Artikel der SZ

  

                Kunstaktion im Bürgerpark

 

 


Moosburger Zeitung, 27. Juni 2018



Süddeutsche Zeitung 28.10.2016

KULTUR-KOMPASS ZEIGT SEINE KUNST

ERSTE AUSSTELLUNG SOLL ALS WERBUNG FÜR NEUE MITGLIEDER DIENEN

 Lydia Heide, Ursula Busch, Marianne Jäntschi, Evi Paul, Kornelia Buchta, Lilo Hehn, Isabella Barbagallo

 

Seine erste Ausstellung hat der neu gegründete KunstKompass München Nord hinter sich; sie lief im Mehrgenerationenhaus der ASZ Eching. Die bislang vorwiegend aus Garchinger Kunstschaffenden gebildete Formation versteht sich als Sammelbecken in der Region. Die Ausstellung unter dem Titel „Vielfalt“ sollte für den jungen Verein eine Initialzündung werden. Erst ein paar Tage vor der Ausstellungseröffnung wurde der Verein in das Vereinsregister eingetragen.

Sechs der sieben Mitglieder und eine neue Mitstreiterin stellen in Eching aus: die Garchingerinnen Isaella Barbagallo, Ursula Busch, Lilo Hehn, Marianne Jäntschi, Eva Paul und die Vereinsvorsitzende Kornelia Buchta sowie aus München Eva Paul.

Die Werke sind thematisch und inhaltlich völlig unterschiedlich – vielfältig eben. Zu sehen sind textile Arbeiten, Keramik, Acrylmalerei, Objektbilder, Grafiken und Zeichnungen.
Echinger Mitglieder hat der „Kunst-Kompass“ noch nicht, durch die erste öffentliche Ausstellung sollen aber neue Interessenten gewonnen werden. 2010 hat das Landratsamt eine Initiative gestartet, die Kunstschaffenden im Landkreis besser zu vernetzen. In Garching hat sich daraus die Idee einer Vereinsgründung für den Norden entwickelt. Vor rund einem Jahr suchte Kornelia Buchta per Zeitungsinserat nach Interessenten und so entwickelte sich nun der neue Verein. „Was Handfestes“ habe man installieren wollen, schildert Buchta, daher die formale Eintragung als Verein.
Zu den Vereinszielen nunmehr laut registrierter Satzung gehören die Veranstaltung von Ausstellungen, Vorträge zu künstlerischen Themen, Studienfahrten, Museums- und Ausstellungsführungen und Atelierbesuche. Parallel zu den letzten Vorarbeiten zur Vereinsgründung lief auch die Vorbereitung der Ausstellung in Eching, die für den Verein daher den öffentlich sichtbaren Startschuss darstellte.          KBH

 

 

Anmerkung des KunstKompass:
Ein Fehler ist der Redaktion hinsichtlich der Gründungsmitglieder unterlaufen.
Korrektur:
Gründungsmitglieder sind (Rangfolge nach dem Foto): Lydia Heide, Ursula Busch, Evi Paul, Kornelia Buchta, Lilo Hehn und Isabella Barbagallo. Marianne Jäntschi ist nach der Gründung zugestoßen. Bis auf Lydia Heide, die aus München kommt, sind alle Künstlerinnen aus Garching.

Copyright © 2017 Jennifer Stemp